Hirsvogelsaal Nürnberg

Liebe Konzertbesucher:innen!

Der Verein Saitenwirbel kann auf eine erfolgreiche Konzertsaison 2023 im Hirsvogelsaal zurückblicken!
Für 2024 haben wir allerdings unser Angebot eingeschränkt. Vorerst wird nur ein Konzert mit Stefan Grasse am 16.11.2024 stattfinden.

Unser großer Dank gilt der Leitung und dem Team des Museums Tucherschloss und Hirsvogelsaal für die Unterstützung und die großartige Kooperation!

Herzlichst,
Bert Lippert & Stefan Grasse

Veranstaltungsort:
Hirsvogelsaal, Museum Tucherschloss
Eingang: Treibberg 6, 90403 Nürnberg

Der Vorverkauf findet online über Reservix statt:
19,00 € / 9,00 € ermäßigt*.
Wenn Sie unsere Konzertreihe und unsere Künstler:innen fördern wollen, können Sie auch ein Support-Ticket für 29,00 € kaufen!
Restkarten gibt es ab 19:15 Uhr an der Abendkasse:
22 € / 12 € erm. / 32 € Support

*Die Ermäßigung gilt nur für Bundesfreiwilligendienster, Schüler*innen, Student*innen und Nürnberg-Pass-Inhaber.
ZAC-Abonnenten erhalten einen Rabatt bei den ZAC-Vorverkaufsstellen. Eine Begleitperson für Rollstuhlfahrer ist frei.

Der Hirsvogelsaal ist seit 2014 mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Dadurch werden störende Geräusche ausgeblendet und im Hörsystem kommt nur das an, was ins Mikrophon gesprochen wird. Voraussetzung ist, dass im Hörgerät die T-Spule aktiviert ist.
Mehr Infos für Menschen mit Behinderung.

Foto © Gerd Grimm

Samstag, 16. November 2024
20:00 Uhr

Hirsvogelsaal, Museum Tucherschloss
Eingang: Treibberg 6, 90403 Nürnberg

Stefan Grasse

Durch Traum und Zeit

Neo-klassische und romantische Musik für Gitarre

Stefan Grasse entwickelte sein aktuelles Programm im Kontext der Ereignisse unserer Zeit. Krisen und Verwerfungen wecken die Sehnsucht nach Sicherheit und einer idealen Welt. Umso wichtiger und wirkungsvoller kann Musik einen emotionalen Schutz und eine innere Balance bieten. Dieses Innehalten und Nachspüren ist seit jeher Inspiration romantischer Kunst und Musik. Abendstimmung und Mondschein sind Motive an der Schwelle von Wirklichkeit und Traum. Ein zwielichtiger, nicht fassbarer Zustand, in dem unser Ich zur Ruhe kommt.

Stefan Grasse spielt romantische Musik, die uns entrückt und verzaubert. Es erklingen eigene neo-klassische Kompositionen und ausgewählte Werke von Tárrega, Beethoven, Chopin und Satie.

Der international anerkannte und vielfach ausgezeichnete Gitarrist verspricht ein Konzerterlebnis, das an einen ruhigen Sommerabend am Meeresstrand erinnert. Schwebende Töne, die wie pastellfarbenes Licht der untergehenden Sonne mit dem durchsichtigen Blau des Himmels spielen. Eine Serenade der Abenddämmerung, durch Traum und Zeit.


Foto: © Philippe Gerlach

Diese Konzertreihe findet in Zusammenarbeit
mit dem Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal der Stadt Nürnberg statt.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Kooperationspartnern,
Förderern und Freunden, ohne die diese Konzertreihe nicht möglich wäre:

Gefördert durch die Stadt Nürnberg,
Bürgermeisterin, Geschäftsbereich Kultur.